Startseite | A bis Z | Kostenloser Eintrag | Mitglied werden | Kontakt | AGB´s | Datenschutz | Impressum

Johannes Kepler Universität Linz

Johannes Kepler Universität
Altenberger Straße 69
4040 Linz, Österreich,

Telefon: +43 732 2468 0
Telefax: +43 732 2468 8822

Bachelor Studiengänge

Mechatronik ist die Symbiose aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Unter Mechatronik versteht man die Gesamtheit der Grundlagen, Einrichtungen und Techniken zur Entwicklung, zur Produktion und zum Betrieb von zukunftsorientierten technischen Maschinen, Geräten und Anlagen. Dabei werden Systeme aus technischen Komponenten mit intelligenten Steuerungen kombiniert.
Mechatronik verändert unseren Alltag: ABS und EBS im Auto, DVD oder Blue-Ray Player oder Mobilfunk mit UMTS und Videotelefonie. Damit ist Mechatronik ein wesentlicher Motor für Produktinnovationen mit steigendem Potenzial.

Das Studium gibt es weltweit nur an wenigen Universitäten. An der JKU wird Mechatronik nach dem Bachelor/Master-Prinzip angeboten. Durch eine breit gefächerte, solide Ausbildung können die AbsolventInnen des Bachelorstudiums eine berufliche Karriere einschlagen oder das vertiefende Masterstudium absolvieren. Durch intensive Zusammenarbeit mit Industrie und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland ist Mechatronik in Linz zu einem lebendigen und praxisorientiertem Studium geworden.

Tätigkeitsbereiche
Der Tätigkeitsbereich von MechtronikerInnen ist eine Synthese aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. MechatronikerInnen sind die „ZehnkämpferInnen“ unter den TechnikerInnen. Die AbsolventInnen arbeiten als ProduktentwicklerInnen, ProgrammiererInnen, Verkaufs-, Berechnungs-, Versuchs-, Betriebs-, Mess- und InstandsetzungsingenieurInnen und entwickeln beispielsweise moderne Hydraulik- oder Walzwerkanlagen oder bauen Roboter.

Studienrichtung: Bachelorstudium Mechatronik
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer: 6 Semester

Master Studiengänge

Mechatronik ist die Symbiose aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Unter Mechatronik versteht man die Gesamtheit der Grundlagen, Einrichtungen und Techniken zur Entwicklung, zur Produktion und zum Betrieb von zukunftsorientierten technischen Maschinen, Geräten und Anlagen. Dabei werden Systeme aus technischen Komponenten mit intelligenten Steuerungen kombiniert.
Mechatronik verändert unseren Alltag: ABS und EBS im Auto, DVD oder Blue-Ray Player oder Mobilfunk mit UMTS und Videotelefonie. Damit ist Mechatronik ein wesentlicher Motor für Produktinnovationen mit steigendem Potenzial.

Das Masterstudium dient zur Vertiefung und Weiterführung der wissenschaftlichen Berufsvorbildung und schafft unter anderem die Basis für eine wissenschaftliche Tätigkeit an einer Universität oder sonstigen Forschungseinrichtungen. Die AbsolventInnen werden befähigt, sich rasch in neue Fachgebiete, neue Technologien und Problemstellungen einzuarbeiten und ihr Wissen eigenständig zu aktualisieren und zu erweitern.

Tätigkeitsbereiche
Der Tätigkeitsbereich von MechtronikerInnen ist eine Synthese aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. MechatronikerInnen sind die „ZehnkämpferInnen“ unter den TechnikerInnen. Die AbsolventInnen arbeiten als ProduktentwicklerInnen, ProgrammiererInnen, Verkaufs-, Berechnungs-, Versuchs-, Betriebs-, Mess- und InstandsetzungsingenieurInnen und entwickeln beispielsweise moderne Hydraulik- oder Walzwerkanlagen oder bauen Roboter.

Studienrichtung: Masterstudium Mechatronik
Abschluss: Diplom-Ingenieurin (DIin oder Dipl.-Ing.in) bzw. Diplom-Ingenieur (DI oder Dipl.-Ing.)
Dauer: 4 Semester